BitPäd

HD Technik

Jürgen führt in HD Technik ein.  Wir arbeiten an einem Kurzprojekt um Grenzen und Freuden des Systems kennenzulernen. Den Anfang bildet natürlich die HD Kamera die man erstmal braucht. Hier empfiehlt sich nach wie vor eine HDV-Kamera um nach wie vor auf Band zu arbeiten. Die Kameras sind auch abwärtskompatibel. Das Mini DV Band ist zwar ein aussterbender Datenträger (laut Mike) aber immer noch gut, sicher einfach und billig. Schwierig ist auch, dass man beim Filmen einen Kontrollmonitor braucht, da nicht mit jeder Kamera klar ist (und auf dem Kameramonitor nicht zu sehen) wo denn das Bild wirklich scharf ist. Im schlimmsten Fall sieht man dass erst am Ende auf der Leinwand oder dem Fernseher. Dann ist aber alles zu spät.

Die erste Grenze ist schon mal die Zeit die der Rechner so braucht, um unsere Daten zu berechnen. Für unseren 23 Sekundenfilm hat das Apple Powerbook schon mal über 40 Minuten gebraucht.

Das Ausspielen auf Band macht keine Probleme.

Das Ergebnis auf dem Beamer ist die Bildauflösung schon enorm (auch schon bei 576 Zeilen). Aber die Frage ist, ob es sich wirklich lohnt sich in die Probleme und Investitionen hineinzubegeben.

Dieser Beitrag wurde am Montag, 24. November 2008 um 19:49 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Computermedienpädagogik, Video abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

« DVD Authoring – Opera machts möglich »

1 Kommentar »

  1. Lieber Lambert,

    hier wird ja schon fleissig gebloggt - sehr schön!
    Dank umzugsbedingtem Offline-Zustand fristen erst jetzt mal wieder auf dem Bitpaed gewesen, nun also offiziell als regelmässiger Leser zurück gemeldet ;-)

    Beste Grüße
    Daniel

    Kommentar: Daniel – 01. Dezember 2008 @ 1:52 am

Einen Kommentar hinterlassen

Seiten

Kategorien

Letzte Artikel

Mein Gezwitscher

Meine virtuellen Welten

Nützliches

RSS unbekannter Feed

Meta

 

© zosch – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)