BitPäd

Spaß bei der Identitätssuche

Donnerstag, 01. Januar 2009 von zosch

Schminkprogramme faszinieren nicht nur Mädels, aber vor allem diese. Die Suche nach dem eigenen Aussehen, das Verändern der eigenen Optik schnell und gefahrlos am Computer macht Spaß zeigt einem aber auch wirklich umsetzbare Alternativen. Nicht umsonst setzen viel kommerzielle Kosmetik Hersteller auf diese “Spielerei” im Netz.

Aber kein Grund diese nicht für die Medienpädagogik zu nutzen. Nachteil ist oft, dass wenn man am eigenen Bild arbeiten will, bzw. es speichern und ausdrucken will, eine Registrierung nötig ist. Hier gilt es genau zu schauen, was man sich damit an Spams antut. Die Schwierigkeit ist oft, dass die Seiten auf Englisch sind, was die AGB Lektüre nicht verbessert. Da es in Amerika verboten ist private Daten von Kindern unter 13 Jahren zu erfassen, ist dies ein Haken wenn man mit jüngeren Kindern arbeitet.

Ein paar Seiten aus einem Spiegelartikel hab ich mal angeschaut.

taaz.com - kann man mit Beispielbildern arbeiten. Sehr schnell verständlich.

virtual makeovers - ebenfalls sofort mit Fremdfotos ausprobierbar.

Eine deutsche Alternative, nicht ganz so bedienerfreundlich, findet sich mit dem beautystyler auf jolie.de. Vorteil: Die AGBs sind zu verstehen und berücksichtigen deutsches Recht und den Schutz von Minderjährigen. Außerdem haben dort auch Männer Styling Vorlagen! Weiter positiv anzumerken: Registirerung ging schnell ohne viele Daten und auch ein Speichern und Download der Stylings scheint  möglich. Allerdings ist man jetzt Mitglied einer Community und sollte erst mal seine Privatsphäre sichern. Sonst sieht mich jeder.

Bei Make over studios geht vor einer Registrierung garnichts. Daher auch kein Link, da man nicht weiß, ob die Registrierung sich lohnt.

babylambert Dank Face Transformer

babylambert Dank Face Transformer

Eine sehr schöne Spielerrei ist die Bildmanipulationsseite faceofthefuture.org.uk/ auf der man sich mal anschauen kann, wie man selber als Gemälde, Afrikaner, als das andere Geschlecht oder im Alter aussieht. Am witzigsten ist sicherlich die Manga-Variante. Ausprobieren und Spaß haben.

Daneben sind auf der Seite noch einige andere Spielereien wie Morphing, Überblendungen usw. möglich. Auch wird eine digitale Gesichtserkennung erläutert. Allerdings ist die Seite auf Englisch.

Seiten

Kategorien

Letzte Artikel

Mein Gezwitscher

Meine virtuellen Welten

Nützliches

RSS unbekannter Feed

Meta

 

© zosch – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)