BitPäd

Mit Medien Fragen beantworten

Dienstag, 04. Juni 2013 von zosch

Hier ein schönes Beispiel, wie man mit Medien Fragen beantworten kann. Die Frage: Klingt im Radio alles gleich? Hier die schon Kunst zu nennende Antwort:

Hindenburg - was ein Name für ein Audiotool

Montag, 30. Mai 2011 von zosch

Audacity ist weit verbreitet. Aber es gibt auch Alternativen. Hindenburg ist zum Beispiel eine. Nachteil: die kostenlose Variante hat keine Effekte und Plugins, aber durch die Schlichtheit eine Menge zu bieten. Es ist so einfach damit zu arbeiten, dass es sich wirklich in der Jugendarbeit empfiehlt. Einfach mal anschauen und ausprobieren.

Hindenburg Tutorial

Voll auf die Ohren - Freihoeren.de

Montag, 21. Dezember 2009 von zosch

Audiofreunde finden immer mehr kostenlose und auch gute Angebote im Netz. Eines über das ich gestolpert bin ist freihoeren.de. Ein großes Portal für Audiofreunde mit vielen Hörspielen und Hörbüchern die ganz legal als Stream oder als Download genutzt werden können.  Es ist eng verbunden mit der Seite hoerspielprojekt.de, einer Communityseite für HörspielmacherInnen, auf der sich das Vorbeihören auch mal lohnt. Gefüttert wird die wiederum von hoer-talk.de, auf der viele Hörspielmacher sich vernetzt haben.

Na dann mal vorbeihören.

Nachtrag:

Auf dem Medienpaed Praxis Blog gibt es eine hervorragende Zusammenstellung von freier Musik aller Arten. Auch mit einer rechtlichen Erläuterung.

Theaterpädagogen und die neuen Medien

Mittwoch, 11. November 2009 von zosch

Ein Blog als Arbeitshilfe und Seminardokumentation

Es ist nicht ganz einfach ein Seminar für Theaterpädagogen zu geben, in dem es um den Einsatz von neuen Medien geht. Zurückhaltung, Skepsis, Widerstände, aber auch Begeisterung und Offenheit kamen der Leitung entgegen.

Nichts destotrotz ist ganz viel entstanden, was die Teilnehmer für ihre Arbeit gebrauchen können. Von SMS, über Animoto bis Musik Maker, wir haben viel ausprobiert und gemacht. Herausgekommen ist ein gefüllter Blog mit den Ergebnissen, Tipps und einigem mehr. Auch für andere sicherlich eine kleine Fundgrube. Der Blog selbst ist Dokumentation und Skript in einem und ist während und kurz nach dem Seminar gefüllt worden.

Die BKABlogger haben übrigens nichts mit gleichnamiger Polizeibehörde zu tun, sondern siehe hier.

Legales Hören oder Audiofiles kostenlos

Freitag, 02. Oktober 2009 von zosch

Wer Audiobeiträge macht ist auch immer auf der Suche nach Audiofiles für den Klangteppich. Nicht alles kann man selber produzieren, und nicht immer will man Geld ausgeben. Klauen ist einfach - wissen ist besser. Hier mal ein paar Seiten mit kostenfreien Audiofiles zum Weiterverarbeiten:

jamendo.de hat einen Haufen von tollen Musikstücken die unter CC Lizenz angeboten werden.  Nicht alle darf man einfach so weiterverwenden oder verändern (z.B. unter einen Film legen) - da heißt es die Lizenz genau lesen. Aber sehr vieles ist frei verwendbar. Wer sogar eine kommerzielle Lizenz braucht, bekommt die auch bei jamendo.de - und das zu fairen Preisen. - Vielen Dank liebe Musiker!!

Überhaupt - Creative Commons ist im Kommen. Und eine echte Alternative zur Gema-Vermarktung. Netzcheckers hat eine umfassende Linksammlung dazu.

Eine tolle Seite für Radio und Hörspielmacher ist audiyou.de. Sehr geil die witzigen Klingeltöne zum Runterladen. Aber auch hochladen könnt ihr dort Eure Produktionen. Da muss man vorbei.

Sehr nützlich auch die Hörspielbox. Hat schon einiges drin, was ganz brauchbar ist.

Aber am besten ist natürlich selber machen. Viel Spaß dabei. Und wenn ihr dann fertig seid sehen wir uns auf dem Hörfestival!

Sounddesign mit Jugendlichen

Sonntag, 08. März 2009 von zosch

Beim Soundworkshop bei der Abschlussveranstaltung von In eigener Regie gab es Tipps von Brian Cranford. Wir haben in Magix Samplitude 10pro reingeschaut.

Spannend sind vor allem die kostenfreien Plugins die man in Magix leicht integrieren kann. Manche bekommt man bei Magix, manche kann man auch über Magix hinaus in Audacity verwenden. Vorteil der Magix Plugins ist die visuelle Darstellung die leicht zum Spielen anregt, im Gegensatz zu Audacity, wo die Plugins nur in grauen Kästen mit vielen Reglern angezeigt werden. VST Plugins gibt es zahlreiche und sie laden ein irre Klangwelten zu erzeigen

Mit 2 warpdelay v1 kann man sehr experimentelle Sounds kreieren. Der EQ in Samplitude ist gut um Störgeräusche raus zu kriegen.

VST Instrumente sind Synthesizer mit denen man Sounds erzeugen kann. Z.B. kann man frei erhältliche Mididateien verfremden.

Insgesamt ist Samplitude aber irre komplex und man kann sich verlieren. Jugendliche werden wohl viel rumspielen. Es kommen auch schnell irre Zufallsklänge raus. Bis man aber wirklich weiß was man tut und konstruktiv gezielt arbeiten kann, dauert es sehr lange. Hier gilt für Projekte mit Jugendlichen wohl eher - weniger ist mehr. Für Zufalls Kreationen aber sicherlich nicht uninteressant.

Seiten

Kategorien

Letzte Artikel

Mein Gezwitscher

Meine virtuellen Welten

Nützliches

RSS unbekannter Feed

Meta

 

© zosch – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)